Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert. Für alle Links auf dieser Homepage gilt:
Gunter Demnig distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen auf dieser Homepage und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen.

Webseite des Künstlers Gunter Demnig.

Der Internationale Suchdienst (ITS, International Tracing Service) ist ein Zentrum für Dokumentation, Information und Forschung über die nationalsozialistische Verfolgung, NS-Zwangsarbeit sowie den Holocaust.

Die Onlineversion des Gedenkbuches des Bundesarchivs. Sie enthält die Namen, persönlichen Daten und Schicksalswege von derzeit 159.972 Personen (Stand Januar 2014), die zwischen 1933 und 1945 im Deutschen Reich lebten und aufgrund ihrer wirklichen oder vermeintlichen jüdischen Herkunft oder Religion Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung wurden.

Screenshot der Seite http://www.swr.de/swr2/stolpersteine

SWR2 geht im ganzen Sendegebiet den Geschichten nach, die sich zwischen Geburts- und Todesdatum auf den Steinen verbergen. Durch Gespräche mit überlebenden Familienmitgliedern, Briefe und Tagebucheinträge etc. werden Fragmente ihrer Biografien hörbar. Im Internet können die akustischen Stolpersteine nachgehört werden und weitere Informationen abgerufen werden.

Internetseite zur Erinnerung an die nach Minsk deportierten Berliner Jüdinnen und Juden.

 

.

↑  Nach oben